Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Du bist soweit und planst, eine Familie zu gründen, Nachwuchs zu bekommen?  Grundsätzlich gut!
Dann ist es an der Zeit, einige Grundvoraussetzungen in die Wege zu leiten.
Bitte merkt Euch diesen Satz fürs Erste: 

Vorgeburtliche BelastungVorgeburtliche BelastungMan kann nicht erwarten,
dass aus etwas Krankem etwas Gesundes hervorgeht!
Wenn man sich darüber bewusst wird, dass eine Mutter bei einer Geburt ca. 40-70% ihrer eigenen Schadstoffe an ihr Kind abgibt, stellt das den ersten gravierenden Punkt für das zukünftige Leben ihres Kindes dar.

Das ist bei Euch ebenso gewesen, wie es bei Euren zukünftigen Kindern sein wird.
Das Erstgeborene trifft dabei erfahrungsgemäß die höchste Belastung - mit allen weitreichenden Nebenwirkungen,
unter denen das Kind oftmals ein Leben lang belastet
und eingeschränkt wird.


Durch meine Erfahrungen und das entsprechende Fach-Wissen ist es für mich, wie in einem offenen Buch zu lesen, wenn ich mir die Symptome anschaue.




Ihr dürft mir glauben. Dieses Wissen um die Zusammenhänge hat mich selbst ebenso belastet und
bedrückt gemacht, denn ich bin ja selbst Mutter von 3 Mädchen...

WAS sollte man unbedingt beachten, wenn man schwanger ist oder werden möchte?
Z.B. Bluthochdruck während der Schwangerschaft mit synthetisch hergestellten Medikamenten,
deren Hauptbestandteil CHLOR-DERIVATE sind, behandeln zu lassen,
hat verheerende SOFORTiGE Auswirkungen auf das noch ungeborene Kind.

So oft habe ich es schon leidvoll mit ansehen müssen,
wie unwissende Mütter zum Antibiotikum, zu Blutdrucksenkern oder anderen "notwendigen" synthetischen Medikamenten
während der Schwangerschaft greifen, OHNE die Nebenwirkungen zu erfragen oder zu lesen.

Zuverlässig wird eine Reaktion in Gang gesetzt, die im Normalfall zur Schwangerschaftsvergiftung, Frühgeburten und 
xenobiotisch überproportional belasteten Neugeborenen führt.

Dann beginnt der Leidensweg, monatliche Besuche beim Arzt, immer mehr Medikamente, immer mehr Symptome - 
und das ein Leben lang bis zum vorzeitigen Tod.
Dass es auch natürlich anders geht, kann ich zeigen und erklären.

Ein Kind voller Vitalität, mit einem ausgeprägten Immunsystem,
einem entsprechend höheren IQ und vielen positiven Eigenschaften mehr-
wünscht Ihr Euch das nicht auch?


 Ein gesundes Baby ist kein ZufallEin gesundes Baby ist kein Zufall

Neurodermitis, Psoriasis (Schuppenflechte)
3-Monats-Koliken
"Schreikinder"
generelle Infektanfälligkeit 
Ausprägung von Allergien
ADS/ ADHS, psychische Veränderungen 
Konzentrationsbeschwerden 
Schlaganfallgefahr schon im Kindesalter
chronische, degenerative Erkrankungen bis hin zum KREBS

bei immer jünger werdenden Menschen.
Das alles hat seine Gründe.






Melde Dich.
Ganz einfachMelde Dich. Ganz einfach

Immer mehr Paare können sich den Wunsch nach einem eigenen Kind nicht mehr erfüllen.
Die Ursachen dafür sind ebenso natürlich wie logisch. 
Sie sind nachvollziehbar und wissenschaftlich unterlegt.

Die ungeschriebenen Gesetze von Mutter Natur zu ignorieren und übergehen zu wollen,
auf die Idee kann nur der Mensch selbst kommen!
Die Natur braucht uns Menschen nicht.
Sie existiert seit Jahrmillionen. 

Kommt Euch das bekannt vor?






  • Stärkere, kaum zu stoppende Monatsblutungen
  • Schwächere Monatsblutungen
  • Häufigere Monatsblutungen
  • Schmerzen vor, während, nach der Periode?
  • Zysten
  • Myome
  • Endometriose
  • Eileiterschwangerschaft
  • Fehlgeburten
  • Frühgeburten
    UNERFÜLLTER KINDERWUNSCH?!
  • Eierstock-Krebs 
  • Gebärmutterhals-Krebs

Ich möchte und kann auch Euch gern die Ursachen aufzeigen, die zu genau DIESEN Symptomen führen,
Euch die Zusammenhänge erklären und Euch einen individuellen Lösungsplan vermitteln.
Ganz einfach.
Jede Frau, die beabsichtigt, ein gesundes Kind auf die Welt bringen zu wollen,
sollte generell Grundlegendes wissen , beachten und umsetzen. 
Und zwar RECHTZEITIG!

Es ist an sich so einfach. 
Ihr werdet Euch und Euren zukünftigen Kindern viele, viele gesundheitliche Sorgen ersparen können.


Werdet und bleibt gesund!
Das wünsche ich mir für Euch.

Jana Mea-Via



Wie im Kleinen, so im Großen.Wie im Kleinen, so im Großen.