Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Schmerzen, Entzündungen, Konzentrationsprobleme,
Leistungsabfall, psychische, chronische, autoimmune
 Symptome
?



Meilenstein der Medizin : Das "Grüne Gold" 
in pharmazeutischer Qualität



Höchstmögliche Qualität aufgrund engmaschiger Kontrollen der Überprüfungsbehörden
in Deutschland 

Vollspektrum - Präparat
aus EU-zertifiziertem Nutzhanf 
Cannabis Sativa

Nahezu 100% Bioverfügbarkeit 
durch Wasserlöslichkeit. 

Keine berauschenden, psychothropen Effekte
(THC < 0,2%)

Keine Abhängigkeit
Ohne Gewöhnungseffekt
Für langfristige Anwendung empfohlen

Unterliegt NICHT dem Betäubungsmittelgesetz wie THC- haltige Produkte

Keine Nebenwirkungen 
100% Wirkung
Keine Tierversuche

 

Schweizer Labor - spezialisiert auf feinste Vermahlung: 1 Packung = 1 Monatsration


Hier direkt ab Werk bestellen und sofort sparen


Mit Deiner eigenen LR - Partner - Vorteilsnummer
kannst Du bei jedem Einkauf bis 50% sparen
und noch viele weitere Vorteile nutzen.



Du hast noch keine Vorteilsnummer?
Melde Dich ganz einfach per What`s APP bei mir zurück.



Lexikon möglicher Anwendungsfelder, medizinische Einsatzbereiche, Fachinformationen, Webinaraufzeichnung im unteren Teil dieser Seite




"Grundsätzlich kann CBD jedem Menschen,
der unter Schmerzen leidet, helfen." 
Dr. med. Michael Küster 

 

Stand der Wissenschaft




Innerhalb von nur 1 bis 3 Tagen Anwendung beeindruckende Erfahrungsberichte 

Migräne, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Schmerzen jeder Art, Sehkraft, Gedächtnis, Bronchitis, Asthma, Schlafprobleme, Steigerung Leistungsfähigkeit u.v.m.
Es ist kaum zu glauben, was uns die Anwender berichten,
doch jedes Feedback ist ähnlich.

Bitte also selbst ausprobieren.



Dr. med. Küster: Seit 2011 ununterbrochen
9x ausgezeichnet 
als TOP - Mediziner Deutschlands 
in der Kategorie "Spezielle Schmerztherapie" 
sowie "Rückenschmerzen"



"Wunderpflanze Cannabis
Wie Hanf und CBD die Medizin revolutionieren können"

Hier mehr erfahren  

(Nur für LR-Partner meines Teams) 

 



LR macht es möglich - nach 2 Jahren Entwicklungszeit

CANNALOE - Innovative Symbiose aus natürlichen Wirkstoffen, die bereits seit Jahrhunderten bekannt sind

Unterschied eines
Vollspektrum - Präparats 
zu synthetischen Isolaten


Enthält nicht nur CBD (Cannabidiol), 
sondern alle wertvollen Inhaltsstoffe
der Pflanze, die den Extrakt unterstützen
und die Wirkung erheblich verstärken.

 


LR LIFETAKT CANNALOE: 
CBD + 
CBD-A  
                                        
+ Aloe Vera - Gold der Wüste + Kurkuma + Weihrauch
Angereichert mit den Vitaminen C, D3 und K2 

sowie den Mineralien Calcium, Zink und Mangan
                           

* Vollspektrum- Präparat - kein synthetisches Isolat wie generell üblich 
* THC - der einzige berauschende Inhaltsstoff- weitestgehend herausgezüchtet
* Nicht psychoaktiv wirksam
* Keine bewusstseinsverändernden Wirkungen
* Unterliegt nicht den rechtlichen Beschränkungen des
   Betäubungsmittelgesetzes wie THC-haltige Produkte
* Höchste Bioverfügbarkeit, da wasserlöslich 

* Die außergewöhnlichen Wirkungen von Aloe Vera + Kurkuma + Weihrauch 

 

Hier direkt ab Werk bestellen und sofort sparen
  
Gefahr synthetischer Schmerzmittel


Heilpraktiker Christian A. Kunst 

Webinar Zugang nur für registrierte User
Hier geht`s zur Aufzeichnung



Ich stelle Euch 2 Webinarmitschnitte zur Verfügung

1. Teil : Umfassende Vorstellung der Cannaloe, Wirkstoffe, Einsatzgebiete (50 min.)
2. Teil: Beantwortung der Fragen zahlreicher Patienten (41 min.)

Glaukom, Epilepsie, Osteoporose, Rheuma, Bandscheibenvorfall, COPD, Morbus Crohn, Krampfadern, Veneninsuffizienz
Schlaganfall, Darmversagen, Herzerkrankung, Knie -Schmerzen, Migräne, Asthma
Schilddrüsenerkrankung, Gallensteine

Rückenschmerzen
Krebs / Tumore / Chemotherapie
Lungenkrebs

Hautbild
Chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung
ADS & ADHS
Erkrankungen bei Tieren
Nervosität, Menstruationsbeschwerden
Angststörungen
Trisomie21
Tinnitus
Lebererkrankung, MS
Sporadische Schmerzschübe
Antibabypille
Verträglichkeit und Wirksamkeit mit anderen Medikamenten

Für alle, die mehr wissen wollen:
 

Der Grad der Bioverfügbarkeit ist entscheidend.
Mehr CBD durch CBD-A (Cannabidiolsäure) und Wasserlöslichkeit

In Anwesenheit von CBD- A  ist der Körper in der Lage, doppelt so viel CBD aufnehmen zu können. CBD-A ist in der Lage, die Bioverfügbarkeit von CBD um den Faktor 2
zu steigern. 
In Produkten, die neben CBD auch CBD-A enthalten (alle natürlichen CBD-Produkte), könnte man also von einer wesentlich höheren CBD-Aufnahme im Körper ausgehen als bei chemisch bearbeiteten CBD-Isolaten. (Quelle: biocbd)

 

Cannabidiol ist lipophil (lässt sich viel leichter mit Lipiden oder Fetten mischen
als mit Wasser. ) Daher wird CBD oft als Ölform angeboten.
Die Bioverfügbarkeit ist dabei allerdings sehr gering.
Nur ein kleiner Teil der eingenommenen Menge CBD erreicht letztendlich das Blut
und übt eine Wirkung aus. 

 

Grund dafür
Das CBD muss erst von den Enzymen im Magen und der Leber aufgespalten werden, bevor es ins Blut gelangt. Da unser Verdauungssystem CBD-Öl erst einmal verarbeiten muss, nimmt man nicht nur weniger CBD auf,
sondern muss auch länger auf den Eintritt der Wirkung warten.
Auch dieses Problem haben wir nun gelöst.



Die Bedeutung der Wasserlöslichkeit für die Bioverfügbarkeit

 

Die meisten Zellen unseres Körpers können nur Partikel mit einer Größe von 60 bis 80 Nanometern direkt absorbieren (1 Nanometer ist der millionste Teil eines Meters).
Cannabinoid-Partikel in den meisten CBD-Ölen sind unabhängig von der angegebenen Qualität ungefähr 2000 Nanometer groß. 
Das bedeutet, dass der menschliche Körper die Partikel im CBD-Öl kaum bzw. nur sehr schlecht absorbieren kann, da sie dafür einfach viel zu groß sind. 


LR LIFETAKT CANNALOE

Mittels einer speziellen Technologie wird ein CBD-Molekül von Wasser-Molekülen umschlossen, wird dadurch wasserlöslich und kann in jeder beliebigen Flüssigkeit aufgelöst werden. Da die Partikel der Emulsion winzig klein sind, müssen diese nicht erst vom Körper aufgespalten werden und gelangen auf diese Weise beinahe direkt in den Blutkreislauf.  

Die Bioverfügbarkeit von Cannaloe liegt dadurch bei nahezu
100 %.


Bei der Einnahme von CBD-Öl kann es 15 bis 30 Minuten dauern, bis eine Wirkung eintritt.
Bei wasserlöslichen CBD-Emulsionen dauert es zwei bis vier Minuten.

Bedeutung der Wasserlöslichkeit für die Bioverfügbarkeit und Wirkung



CBD wirkt

1. Schmerzlindernd
2. Entkrampfend
3. Entzündungshemmend
4. Angstlösend
5. Antioxidativ


Stand Februar 2020 über 8.000 (!) wissenschaftliche Studien in einer der größten medizinischen Datenbanken weltweit, Pubmed, hinterlegt.

 

                                                                                                                                                                                                       

Inhaltsstoffe
Bis zu 400 aktive Inhaltsstoffe + Bis zu 500 organische Verbindungen

Mehr als 100 Phytocannabinoide
Hohe Anzahl medizinisch hochinteressanter Wirkstoffe
Wichtige Mikronährstoffe wie Vit. E, B1, B2
Mineralstoffe
Phosphor
Kalium, Magnesium, Calcium, Eisen, Natrium
Mangan, Zink, Kupfer

Enthält Gammalinolensäure - wertvoller Bestandteil der Muttermilch

 

In den Zellen der Gewebe z.B. von Blut, Leber, Gehirn, Herz und Haut kann Gammalinolensäure in die Zellmembranen eindringen sowie die Membranen
von Zellorganellen wie Mitochondrien ("Energiekraftwerke" der Zellen)
und Lysosomen, Zellorganellen mit saurem pH-Wert und Verdauungsenzymen, eingebaut werden. Gammalinolensäure dient als Ausgangssubstanz zur Synthese von Dihomo-Gamma-Linolensäure und somit von entzündungshemmenden (antiinflammatorischen) hormonähnlichen Substanzen, die als Immunmodulatoren und Neurotransmitter wirken (Eicosanoide wie Prostaglandin E1) .

Kann in Form von Triglyceriden gespeichert und/oder zur Gewinnung von Energie (durch Oxidation) genutzt werden. (Quelle:
Gamma-Linolensäure)

 

Lexikon möglicher Anwendungsfelder 
Quelle: Wunderpflanze Cannabis | Dr. med. Michael Küster 

Ohne Nebenwirkungen, ohne toxische Belastungen für entgiftende Organe 
(z.B. Leber), frei von
Blutungskomplikationen
wie bei herkömmlichen Schmerzmitteln und Antirheumatika.

Die Wirkungen und Einsatzmöglichkeiten von Cannabis, CBD und CBD-A 
scheinen unbegrenzt. Viele der folgenden beispielhaften Möglichkeiten sind bereits durch wissenschaftliche Studien erforscht und abgesichert.

Wichtig: Jedem sollte klar sein, dass Cannabis die Ursachen von Beschwerden nicht beseitigen kann, sondern vielmehr die Beschwerden selbst lindert. 

Angststörungen
Appetitregulation
Phobien
Arthrose
Asthma
Autoimmunhepathitis
Bluthochdruck
Chronische Darmentzündungen
Chronisch - entzündliche Erkrankungen des Magen-Darmtrakts
Chronische Schmerzen (Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen etc.)
Chronisch- entzündliche Erkrankungen des Nervensystems
Epilepsie
Hyperaktivität
Kopfschmerzen und Migräne
Krampfanfälle
KREBS
Menstruationsbeschwerden
Neurofibromatose
Neuropathische Schmerzen
(Schmerz in Folge der Schädigung von Nerven)
Parkinson
Spastik
Übelkeit
Schlafstörungen





Das therapeutische Potenzial von Cannabis und Cannabinoiden

 

Perspektiven der Onkologie - Arznei­mittel­therapie­sicherheit: 
Das Interaktionspotenzial der Cannabinoide

 


Das Endocannabinoid System 
Wunderbarer Teil unseres körpereigenen Nervensystems



 

CBD - Cannabinoid Rezeptoren
Was ist das überhaupt?

 

Jeder menschliche Körper, Säugetiere, Reptilien, Vögel und Fische verfügen
über ein Endocannabinoid System, welches sich aus Cannabinoid-Rezeptoren zusammensetzt. 
Diese  erstrecken sich über den ganzen Körper.
Die höchsten Konzentrationen an CBD-Rezeptoren befinden sich 
im zentralen + periphären Nervensystem sowie im Immunsystem.

 

Aufgabe des Endocannabinoid-Systems
Homöostase wiederherstellen
stabile Bedingungen liefern, unter denen der Organismus unabhängig
von externen Faktoren bestmöglich funktionieren kann.


Steuerung zahlreicher biologischer Funktionen , z.B. Schlaf, Stimmung,
Regulierung der Körpertemperatur, Immunabwehr, Schmerz- und Lustempfinden, Fruchtbarkeit, Erinnerung und Appetit.

Cannabinoid-Rezeptoren interagieren mit den vom Körper selbst hergestellten, 
wie auch mit den von außen zugeführten Cannabinoiden, den Phytocannabinoiden. 
Werden Cannabinoide aufgenommen, senden sie Signale an das Endocannabinoidsystem und erzeugen physische und psychologische Effekte.

Bei gesundheitlichen Problemen ist das körperliche Gleichgewicht gestört.
Um diese Balance wiederherzustellen, setzt das Endocannabinoid-System
jedes Mal natürliche, körpereigene Cannabinoide (Endocannabinoide) frei.
Nicht immer kann es diese Aufgabe allein bewältigen, z. T. auch infolge chronischer Erkrankungen. Daher ist die äußere Zuführung elementar entscheidend.

 

 

 

  

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?